Malvorlagen Kuh

Januar 18th, 2010 by admin

Malvorlagen Kuh

Woher kommen eigentlich die Milch, der Käse oder der Joghurt, die so selbstverständlich im Kühlschrank stehen? Gerade Kinder, die in Großstädten und nicht ländlich oder sogar in der Nähe eines Bauernhofs wohnen, wissen manchmal gar nicht, wo die Milch herkommt. Hier können Eltern ihren Kindern helfen und ihnen erklären, dass Kühe Milch produzieren.

Wenn Kinder schon wissen, wie eine Kuh aussieht, dann können sie gleich ein Ausmalbild anmalen, um sich das Aussehen einer Kuh auch richtig einzuprägen. Falls das Kind eine Kuh nicht so richtig beschreiben kann, dann zeigen Eltern ihm am besten erst einmal verschiedene Bilder von Kühen. Dabei ist es wichtig, dem Kind oder den Kindern nicht nur ein Bild zu zeigen. Wenn sie nur ein Bild von einer schwarz-weiß gefleckten Kuh kennen, dann könnten die Kinder schließlich denken, dass alle Kühe immer schwarz-weiß gemustert sind.

Hier geht es zu den Malvorlagen und Ausmalbildern

Wenn sie wissen, wie Kühe aussehen, dann sollten ihnen ihre Eltern auch noch erklären, dass Kühe Milch geben. Dafür muss der Bauer, dem die Kuh gehört, die Kuh aber erst einmal melken. Es ist günstig, dem Kind erst einmal das Melken mit der Hand zu erklären, aber direkt danach sollten Erwachsene ihnen auch erklären, dass das heute fast ausschließlich mit einer Maschine gemacht wird.

Auf der Ausmalvorlage sollte der Euter der Kuh deutlich zu sehen sein, damit die Kinder erkennen können, wo die Kuh die Milch gespeichert hat und wo die Zitzen sitzen, aus denen die Melkmaschine die Milch herausholt. Die Kuh auf der Ausmalvorlage sollte am besten gefleckt sein, damit das Ausmalen nicht so langweilig ist, wie bei einem einfarbigen Tier. Ob das Fleckenmuster braun-weiß oder schwarz-weiß ist, das können Kinder selbst entscheiden.

Die Hörner der Kuh malen Kinder am besten in einem hellen Braun an, die Augen dunkelbraun. Der Euter wirkt in einem hellen Rosa besonders natürlich, die Schnauze sollte die gleiche Farbe haben. Damit das Blatt ansonsten nicht so leer ist, können Jungen und Mädchen noch eine Wiese und einen Himmel mit kleinen Wölkchen um die Kuh herum malen.

  • Tipp: Wenn Eltern mit ihren Kindern über das Thema Bauernhof sprechen möchten, um sie darauf aufmerksam zu machen, woher unsere Lebensmittel kommen, dann können sie mit ihnen auch noch andere Tiere anmalen. Auch Hühner, Schafe oder Schweine sind zum Ausmalen gut geeignet. So lernen Kinder nämlich einerseits, wie heimische Tiere aussehen, und andererseits, welches Tier für welche Lebensmittel zuständig ist.

Comments are closed.