Ausmalbilder Blumen

Januar 17th, 2010 by admin

Ausmalbilder Blumen

Kaum ein Motiv ist so vielfältig wie Blumen. Trotzdem sind Blumen auch für kleine Kinder schon leicht auszumalen, da sich bei Blumen immer wieder die gleichen, einfachen Grundformen wiederholen. Für den Anfang sind Malvorlagen am besten, die eine Blume von oben zeigen oder bei der die geöffnete Blüte nach vorne geneigt ist.

So sehen Kinder die Struktur der Blüte in der Draufsicht. Für diese Malvorlagen bilden meistens Blumen wie Sonnenblumen oder Gerbera die Inspiration, also Sorten, bei denen um einen großen Blütenstand in der Mitte lauter gleichmäßig große Blütenblätter angeordnet sind. Eltern können ihren Kindern beim Ausmalen dann zum Beispiel erklären, dass sich in der Mitte die Blütenpollen verstecken, von denen sich beispielsweise Bienen ernähren, und dass die farbigen Blüten um die Mitte herum Insekten anlocken sollen.

Hier geht es zu den Malvorlagen und Ausmalbildern

Um den Schwierigkeitsgrad ein wenig zu erhöhen, können Eltern danach Bilder auswählen, die ganze Blumen mit Stängeln und Blättern zeigen oder auch Ausmalbilder, auf denen ganze Blumensträuße, -wiesen oder -beete abgebildet sind. Zur Abwechslung ist es sicherlich auch schön, anders geformte Blumen und Blüten auszuwählen, wie zum Beispiel Tulpen oder Rosen. Oft finden Eltern und Kinder im Internet auch Malvorlagen, die nicht nur Blumen zeigen, sondern Tiere oder Menschen, die einen Blumenstrauß in der Hand halten.

hier klicken und gratis PDF Blumen Malvorlagen downloaden

So werden verschiedene Motive miteinander kombiniert. Solche Ausmalbilder sind dann vor allem für etwas ältere Kinder gut geeignet, die schon Erfahrung im Ausmalen haben. Auch die beliebten Mandalas haben oft Blüten als Vorbilder. Schließlich sind auch bei Blüten gleichmäßige Formen kreisförmig um die Mitte herum angeordnet. Die Ausmalbilder mit Blumen sind zudem praktisch als Vorlagen für Bilder mit Fenstermalfarben. Mit diesen Farben, die es flüssig in kleinen Plastikflaschen zu kaufen gibt, können Kinder mit ein wenig Übung schöne transparente Fensterbilder selbst gestalten.

Die Flaschen mit der Farbe haben eine lange, spitze Öffnung, aus der die Farbe kontrolliert herausläuft. Aus dem dünnen Farbstrahl entstehen feine Linien, mit denen auch Kinder schon genaue Motive und Muster zeichnen können. Bei einem Blumenbild können sie zum Beispiel erst die Umrisse mit schwarzer Fenstermalfarbe nachzeichnen und dann die Blüten und Blätter mit verschiedenen anderen Farben ausfüllen.

  • Hinweis: Durch die großen, recht einfachen Flächen sind Blüten Motive, die sich auch schon für sehr kleine Kinder eignen. Beim Ausmalen lernen die Kinder, innerhalb von Linien zu malen und entwickeln ein Gespür für die Wirkung von unterschiedlichen Farben. Daher müssen die Blumen nicht zwangsläufig so ausgemalt werden, wie sie in der Natur vorkommen, sondern können entsprechend der Phantasie gestaltet und beispielsweise auch mit Gesichtern versehen werden.

Comments are closed.