Ausmalbild Hexe

Januar 17th, 2010 by admin

Ausmalbild Hexe

Gerade im Herbst rund um Halloween, aber auch in der Walpurgisnacht am 30. April haben Hexen Hochkonjunktur. Sie sind für Kinder einerseits bedrohlich, weil sie mit ihren Zauberkräften anderen Menschen Schaden zufügen können, aber in Kinderbüchern oder Filmen gibt es auch immer wieder nette und freundliche Hexen, die ihre Fähigkeiten für etwas Gutes einsetzen. Gerade die Ambivalenz von Hexen ist für Kinder faszinierend.

Hier geht es zu den Malvorlagen und Ausmalbildern

Je nachdem, ob sie eine eher gute oder eine böse Hexe ausmalen wollen, sollte der Erwachsene, der das Kind betreut, das richtige Motiv auswählen. Die Vorstellung von einer Hexe richtet sich vor allem nach den Geschichten über Hexen, die das Kind kennt. Mit ein paar Nachfragen lässt sich leicht klären, wie das Kind sich eine Hexe vorstellt. Mädchen haben naturgemäß ein stärkeres Interesse an Hexen als Jungen, da Mädchen nun mal eher Frauen als Vorbilder auswählen.

Eine schöne Ausmalvorlage für eine Hexe zeigt am besten eine ältere Frau in leicht gebeugter Haltung mit ihrem charakteristischen Hexenbesen und vielleicht sogar einer schwarzen Katze. Sie trägt einen langen Mantel und auch darunter einen langen Rock oder ein Kleid. Die mystische Aura einer Hexe wird durch lange, weite Gewänder verstärkt. Besonders wichtig bei einer Hexe zum Ausmalen ist auch ein passender Hut, zum Beispiel eine ganz spitze Kopfbedeckung, möglich ist aber auch ein Kopftuch.

Kleidung und Kopfbedeckung können einfarbig sein, aber vor allem etwas ältere Kinder, die schon Übung beim Ausmalen haben, füllen auch gerne Flächen mit Mustern aus. Sterne oder Streifen passen gut zu dem Motiv. Das Gesicht macht natürlich den entscheidenden Unterschied zwischen einer gutmütigen und einer wirklich bösen Hexe. Eine gute Hexe kann leicht lächeln und hat keine allzu große Nase. Auf Warzen im Gesicht kann man hier ebenfalls verzichten. Ein Pony, der der Hexe ins Gesicht fällt, lässt sie noch sympathischer wirken. Eine böse Hexe kneift am besten die Augen zusammen, damit ihr Blick etwas Bedrohliches hat. Eine richtig große Nase mit vielen Warzen gibt ihr ein wirklich fieses Aussehen.

  • Hinweis: Beim Ausmalen der Hexenfigur üben Kinder vor allem den Umgang mit dunklen Farbtönen. Die Kleidung der Hexe malen sie am besten in Braun- oder Schwarztönen aus, dazwischen kann auch ein wenig dunkles Rot oder Violett zum Einsatz kommen. Das Gesicht ist entweder ganz blass oder wirkt dunkel und vom Wetter gegerbt.

Comments are closed.